Brust

Männerbrust

Dies ist ein häufiges Problem. Es führt zu Schamgefühl. Es schränkt das Selbstbewusstsein des Mannes merklich ein.

Die männliche Brust ist grundsätzlich von gleicher anatomischer Struktur wie die weibliche Brust. Durch deutliche Gewichtszunahme und hormonelle Umstellungen nimmt die männliche Brust an Größe im Verlauf der Jahre zu. Aber auch eine Anlage, die seit der Pubertät besteht kann Ausgang einer vergrößerten Brust sein. Die vergrößerte männliche Brust oder Gynäkomastie besteht in der Regel aus Fett ( sog. Gynaecomastia falsa ), in einigen Fällen ist auch der Drüsenkörper vergrößert ( Gynaecomastia vera ). Hier sind hormonelle Einflüsse und die Einnahme von Medikamenten zu klären. Eine genaue befragung und gegebenenfalls hormonelle Voruntersuchung stellen die Ursache der männlichen Brust fest.

Behandlung

Grundsätzlich besteht die Erstbehandlung aus ästhetischer Sicht in der Fettabsaugung. Dies bringt in den meisten Fällen bereits ein sehr gutes Ergebnis. Besteht im Zentrum der männlichen brust jedoch ein vergrößerter drüseaneil, so smuss dieser enrfernt werden, was elegant über einen Schnitt am Rand der Brustwarze durchgeführt wird. Sollte sich zudem eine Brustwarze als zu groß erweisen so kann über die gleiche Schnittführung die Brustwarze mit verkleinert werden und ein überschüssiger Hautanteil gestrafft werden. Behandlungszeit und Ausheilzeit: Ambulant - 6 Wochen Ausheilzeit und das Tragen einer Kompressionsweste.